Guter Start in die Frühjahrssaison

Rene Pelemann in Sonthofen (Bild: Alwin Zwibel)
Rene Pelemann in Sonthofen (Bild: Alwin Zwibel)

Die Athleten der Laufarena Allgäu sind gut durch den Winter gekommen und super in die neue Laufsaison gestartet.

 

Beim Ottobeurer Halbmarathon starteten Elisabeth Angerer über die Halbmarathondistanz sowie Peter Herrmann auf den 10 Kilometern. Herrmann kam nach 46:03 Minuten auf dem 43. Gesamtrang ins Ziel (AK 12.). "Lissy" meisterte die 21,1 Km auf dem profilierten Rundkurs mit Trailpassagen in 02:04:03 Stunden und kam auf dem 101. Gesamtrang als fünfte Frau und Zweite ihrer Altersklasse W50 ins Ziel.

 

Beim 24. Kellmünzer Frühjahrs-Straßenlauf am 24. März gingen Thomas Capellaro und Steffen Wittmann über die 10 Kilometer an den Start. Strahlender Sonnenschein sowie Temperaturen um 10°C boten hervorragende Bedingungen. Der Frühjahrsklassiker im Unterallgäu findet auf einem flachen, asphaltierten Rundkurs statt und ist für schnelle Zeiten bekannt. Steffen Wittmann konnte sich nach 34:11 Minuten den zweiten Gesamtrang sowie AK M30 Rang sichern. Thomas Capellaro kam kurz danach in 34:26 Minuten auf dem vierten Gesamtrang ins Ziel (AK M30 3.).

 

Ebenso erfolgreich war unser Dauerläufer Rene Pelemann beim Sonthofer Frühlingslauf im Oberallgäu. Der schwer zu laufende Rundkurs lockte wieder viele Läufer bei erstklassigen Witterungsbedingungen an. Rene konnte die 10 Kilometer in bravourösen 45:45 Minuten auf dem 107. Gesamtrang meistern (AK M35 14.).

(v.l.) 2. Steffen Wittmann, Sieger Maxim Fuchs, 3. Thomas Capellaro in Kellmünz
(v.l.) 2. Steffen Wittmann, Sieger Maxim Fuchs, 3. Thomas Capellaro in Kellmünz