Lissy beim Großglockner-Duathlon

Elisabeth Angerer bewältigte den Mythos Großglockner gleich zweimal - auf dem Rad und per pedes!
Elisabeth Angerer bewältigte den Mythos Großglockner gleich zweimal - auf dem Rad und per pedes!

Die erste Austragung der Großglockner Bike Challenge führte von Heiligenblut über die Großglockner Hochalpenstraße auf die Kaiser-Franz-Josef-Höhe. Eine Radstrecke von 17,2 km und 1.354 Hm. Der Großglockner Berglauf ist in seiner 16. Austragung bereits ein Mythos mit einer selektiven Route, die an mehreren Almen vorbei zum Gletschersee Pasterze und über zahlreiche Stufen zum Ziel auf der Kaiser Franz-Josefs-Höhe führt. 12,67 Km bei 1494 Hm werden dabei überwunden.

Beides zusammen bildet einen Bergduathlon, in der Summe werden 2848 Hm zurückgelegt - für Elisabeth Angerer von der Laufarena Allgäu ein absoluter Traum um beiden Sportarten nachzugehen! Sie erreichte an beiden Tagen erfolgreich das Ziel. In der Kombi-Wertung sicherte sie sich den 295. Gesamtrang in 04:57:25 Stunden, was bei den Damen den 41. Gesamtrang und in der AK W51 den 10. Rang bedeutete.






Großglockner Bike Challenge: 01:57:15,3 / Gesamt: 557. Platz / W: 71. Platz / AK 50-69: 18. Platz

Großglockner Berglauf, Heiligenblut: 03:00:10,6 / Gesamt: 1.126. Platz / W: 208. Platz / AK 50-54: 32. Platz

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aktuelles

Peter Herrmann läuft erfolgreich beim Wien Halbmarathon in 01:44 Std.

Unser Lauftreff findet ab sofort jeden Mittwoch um 18:30 Uhr am Trendsportzentrum in Nesselwang statt. In dessen Rahmen läuft auch das Projekt "Lauf10" des BR.