Steffen startet steil durch am Nebelhorn

Die letzten Meter für Steffen bis zum Gipfel vor einer Traumkulisse (Bild: Veranstalter)
Die letzten Meter für Steffen bis zum Gipfel vor einer Traumkulisse (Bild: Veranstalter)
Steffen glücklich im Ziel (Bild: Veranstalter)
Steffen glücklich im Ziel (Bild: Veranstalter)

Nach ersten guten Trainingsansätzen und beschwerdefreien Läufen konnte Steffen Wittmann endlich einen ersten Comebackversuch starten. "Um es nicht gleich zu schnell anzugehen, habe ich mich für einen Lauf entschieden, bei dem die orthopädische Belastung gering gehalten wird", so Steffen. Um 09:15 Uhr erfolgte der Start am Marktplatz auf 815m ü. NN und die eingesessenen Bergläufer zogen sofort das Tempo hoch. Steffen ging es verhalten an und sammelte dennoch sofort einige Läufer zu Beginn der Steigung zur Schattenbergschanze ein. Stück für Stück arbeitete er sich nach vorn und es war gewohnt steil. Die wohl steilste Asphaltautobahn der Welt, die auf einen Gipfel führt. Nach etwas mehr als vier Kilometern erreicht man die Station Seealpe auf 1280m ü. NN und die erste Erfrischung nahte. Nach einer kurzen, einigermaßen flachen Passage geht es vorbei am kalten Brunnen und rein in den abartig steilen Latschenhang mit einer Neigung von über 25%. Hier war schnelles Wandern angesagt. Auf 1700m ü. NN kommt die nächste Getränkestation und es gilt noch drei Kilometer zu bewältigen. Es bleibt einfach nur noch steil und schon bald erreicht man die Station Höfatsblick auf 1932m ü. NN - auch hier nochmal eine Getränkestation und es geht endlich weg vom Asphalt und rein auf eine Schotter- und Steinpassage. Nach 01:20:59 Stunden kam ich Steffen auf dem guten 44. Gesamtrang und einem 22. Klassenrang überglücklich und zufrieden im Ziel an. "Ein Traumpanorama empfing uns Läufer und die Leiden waren vergessen."

 

Auch Elisabeth Angerer tat es Steffen gleich und stellte sich dem steilen Nebelhorn. Sie erreichte das Ziel nach 02:01:36 Stunden auf dem 301. Gesamtrang und Platz 8 in der Altersklasse W50. Damit wurde sie in der Kombiwertung aus Kanzelwandtrail und Nebelhornberglauf mit einer Gesamtzeit von 04:10:33 Stunden gesamt 60. und in der Altersklasse W50 fünfte.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aktuelles

Peter Herrmann läuft erfolgreich beim Wien Halbmarathon in 01:44 Std.

Unser Lauftreff findet ab sofort jeden Mittwoch um 18:30 Uhr am Trendsportzentrum in Nesselwang statt. In dessen Rahmen läuft auch das Projekt "Lauf10" des BR.